Aktuelles Gesundheitsthema

Herzfrequenzvariabilitat (HRV)

Zu jeder guten Gesundheitsvorsorge oder kardiologischen Untersuchung sollte heutzutage eine Messung der HRV gehören. Auch im Rahmen des Sports ist die Ermittlung der HRV zur Trainingsoptimierung und zum Erfassen eines Übertrainings hilfreich.



„Leidet die Seele, kann das Herz krank werden“. Dies ist seit langem bekannt, mit der HRV Bestimmung ist dieser Umstand jetzt messbar!

80% der mit Stress assoziierten Krankheiten haben einen psychosozialen Hintergrund. Vor diesem Hintergrund stuft Prof. Jochen Jordan von der Kerckhoff Klinik in Bad Nauheim auch die Arteriosklerose, die Verkalkung unserer Gefäße, als psychosomatische Erkrankung ein. Dauerstress führt aber auch zu Ängsten, Burn-out Syndrom bzw. Erschöpfung, Schlafstörungen, Konzentrationsproblemen, Lernblockaden, Schwächung des Immunsystems mit Infektanfälligkeit, Autoimmunerkrankungen, Spannungskopfschmerzen, Magen-Darm-Problemen, Sexualstörungen, Fibromyalgiesyndrom oder anderen Formen von Körperbeschwerden, Depressionen und vielen anderen mehr. Vieles deutet darauf hin, dass auch Krebserkrankungen durch Stress beeinflusst werden.

Zur Ermittlung des vegetativen Gleichgewichts, d.h. der Balance zwischen Stress- und Entspannungsachse in unserem Körper, bedient man sich der Messung der HRV.

Das vegetative Nervensystem ist nicht willentlich gesteuert, es arbeitet autonom, d.h. selbstregulativ. In ihm arbeiten im gegensätzlichen Sinne das sympathische und das parasympathische System. Während das sympathische System für das Vollgas in unserem Organismus verantwortlich ist, vermittelt der Parasympathikus Ruhe, er bremst das System ab. Die HRV Messung zeigt nun auf, ob Sie zuviel Vollgas geben, u. U. auch Vollgas, das Sie nicht als Solches empfinden. Die HRV Messung bildet hierbei nicht den Augenblick sondern einen Zeitraum von 3–4 Monaten ab.


3 einfache Schritte zum Ergebnis


  1. Tragen des R-R Sensors während einer einzelnen Trainingseinheit und bis zu vier Tagen
  2. Datenauswertung über die Firstbeat-Software
  3. Verbesserung von Wohlbefinden und persönlicher Leistung anhand einfach verständlicher Reports



Eine gut funktionierende neurovegetative Regulation ist der Schlüssel zur Gesundheit und zum Wohlbefinden



Aussagekräftige Diagramme und Darstellungen sowie viele Parameter, die mit der patientenbezogenen Vergleichsgruppe abgestimmt werden, ermöglichen für Sie eine aussagekräftige und verständliche Interpretation der Messergebnisse.

Praxis Öffnungszeiten

Mo, Di, Do

07:30 - 12:00 Uhr

 

15:00 - 17:30 Uhr

Mi

07:30 - 12:00 Uhr

Fr

07:30 - 14:00 Uhr

Dr. med. Axel Kunz
Gudrun Burgei-Seifert
Dr. med. Barbara Kunz


Ärzte für Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Akupunktur, Ernährungsmedizin

Holzhofallee 35
64295 Darmstadt