Bachblüten-Therapie

Dr. Edward Bach, ein englischer Arzt, der Anfang unseres Jahrhunderts gelebt hat, ging davon aus, daß die Krankheitsursache in unserer Seele liegt, in unerkannten oder nichtakzeptierten Gefühlen, die sich zuerst als seelische Konflikte und als körperliche Krankheiten manifestieren.

Er empfahl Blütenessenzen als Therapeutikum. Diese wirken primär auf geistigseelischer Ebene im Sinne einer Reharmonisierung, sekundär beeinflussen sie dann auch körperliche Symptome. Die Verabreichung der Blüten erfolgt in Tropfenform zur täglichen Einnahme über einen mehrwöchigen Zeitraum.

Welche der insgesamt 38 Blüten Sie benötigen, wird in einem längeren Anamnesegespräch unter Erfassung Ihrer individuellen Gesamtsituation ermittelt. Nach ungefähr 2 Wochen findet ein Folgegespräch über Ihre Reaktion auf Bachblüten statt.

Welche Erkrankungen lassen sich mit Bachblüten behandeln? Gute Ergebnisse erzielt man bei der Behandlung von psycho-vegetativen Erschöpfungszuständen, Ängsten, Streßsituationen, Unruhezuständen und Schlafstörungen.

Daneben werden auch psychosomatische Erkrankungen, z.B. Kopfschmerzen, Magenprobleme und muskuläre Verspannungen erfolgreich behandelt.

Praxis Öffnungszeiten

Mo, Di, Do

07:30 - 12:00 Uhr

15:00 - 17:30 Uhr

Mi

07:30 - 12:00 Uhr

Fr

07:30 - 14:00 Uhr

Dr. med. Axel Kunz
Gudrun Burgei-Seifert
Dr. med. Barbara Kunz


Ärzte für Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Akupunktur, Ernährungsmedizin

Holzhofallee 35
64295 Darmstadt